Skip to main content

Physiotherapie

„Aktivität ist der einfache Weg zum Glück“

zur Physiotherapie

Ergotherapie

„Bleibe in Bewegung und Du wirst Dein Ziel erreichen“

zur Ergotherapie

Logopädie

„Wie du im Herzen bist, so zeigst Du dich in deinen Worten“

zur Logopädie


Neuigkeiten


Weitere Unterstützung für das Team des Ambulanten Therapiezentrums

Ab dem 5.12.22 wird das Team des Ambulanten Therapiezentrums im Bereich der Physiotherapie von Niklas Hildebrand unterstützt. Das Team freut sich sehr über seine Unterstützung.


Noch nicht das passende Weihnachtsgeschenk gefunden?

Mit einem Gutschein zu Weihnachten schenken Sie Ihren Liebsten etwas ganz Besonderes: Zeit für sich und pure Entspannung.

Die Gutscheine sind während der Öffnungszeiten des Ambulanten Therapiezentrums bei uns in der Praxis erhältlich und nach Terminvereinbarung einlösbar.


Das Ambulanten Therapiezentrums stellt sichin allen Fachbereichen breiter auf

Nach erfolgreicher Einarbeitung der Ergotherapeutin Leonie Teuber und der Ergotherapeutin Christin Deutsch ist die Abteilung Ergotherapie, unter der Leitung von Niklas Hirn und unserer langjährigen Ergotherapiekollegin Pia Körner, breit aufgestellt.

Die Logopädin Ann-Kathrin Sydow hat sich sehr gut in das langjährig bestehende Team des Ambulanten Therapiezentrums integriert.


Neue Coronaschutzverordnung

Ab dem 1. Oktober 2022 gilt aufgrund der neuen Coronaschutzverordnung die Pflicht für Patienten und Besucher mindestens eine OP-Maske zu tragen.

Therapeuten und andere Mitarbeiter sind in diesen Gesetzen nicht gemeint. Ebenfalls ausgenommen von der Maskenpflicht sind:

  • Kinder unter 6 Jahren
  • Personen, die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen können
  • "wenn die Erbringung oder Entgegennahme einer medizinischen oder vergleichbaren Behandlung dem Tragen einer Atemschutzmaske entgegensteht.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Das Team des Ambulanten Therapiezentrums Witten


Bargeldlose Zahlungen möglich

Im Ambulanten Therapiezentrum Witten können Sie bargeldlos bezahlen.


Das-Fit-ins-Alter-Programm

Für alle, insbesondere für die Menschen, die die ersten Bewegungseinschränkungen erleben. Empfehlenswert sind folgende Übungen

  • Finger strecken und zur Faust ballen, Daumen mal in der Faust, mal auf der Faust
  • Hand- und Fingerinnenfläche aneinander legen und die Handgelenke dabei beugen, zur Brust ziehen und dabei die Ellbogen beugen
  • die Ellbogen beugen und strecken so weit es geht
  • die gestreckten Arme nach hinten führen und dann nach oben über den Kopf, mal gleichzeitig, mal gegenläufig, mal langsam und dann mal schnell
  • so zu tun, als binde man/frau sich eine Schürze hinter dem Rücken zu
  • den Kopf seitlich drehen, links wie rechts, nicken, seitlich neigen
  • die Hände falten, die Arme strecken, anheben bis 90° und dann den Rumpf nach rechts und links drehen soweit es geht, am besten mit der Atmung: nach links drehen, dabei einatmen, zur Mitte ausatmen, rechts genauso
  • im Stehen das Becken kreisen
  • im Sitzen die Oberschenkel wechselseitig nach vorne herausschieben
  • die Beine im sitzen, stehen oder liegen im Knie und der Hüfte beugen und strecken
  • aus dem Stand auf den Boden krabbeln, sich auf den Rücken legen, Beine strecken, Arme über den Kopf strecken, einmal nach rechts eine volle Umdrehung, links dto., auf die Knie gehen und dann wieder in den Stand, kräftig ein- und ausatmen, beim Einatmen Bauch raus, beim Ausatmen Bauch rein, länger ausatmen als einatmen, immer!

Fertig

Für besonders Motivierte sind Dehnungen sicherlich hilfreich:

  • Wadendehnung: an die Wand einen Schritt entfernt stellen, sich mit dem Oberkörper anlehnen, Schrittstellung einnehmen, ein Fuß an die Wand, der andere ist hinten, Dehnreiz in der Wade erfolgt
  • hintere Oberschenkelmuskulatur: Ferse eines Beines auf Hocker, Stufe o.ä., Bein strecken, der Dehnreiz wird durch Rumpfbeugung verstärkt
  • Hüftbeuger: Schrittstellung, niederknien, Becken Richtung Boden schieben  = Dehnreiz
  • Gesäßmuskulatur ( gegen Rückenschmerz ): in Rückenlage linke Bein im Knie und der Hüfte beugen und mit beiden Händen umfassen und zur rechten Schulter ziehen
  • Brustmuskeln: Arm seitlich bis 90° anheben, an einen Türpfosten den Ellbogen legen, dann den Rumpf nach vorne schieben bis die Dehnung an der Schulter spürbar wird

Weitere Empfehlungen:

  • täglich 30 min. spazieren, auch mal flotter mit leichten Armpendelbewegungen
  • täglich 5 Menschen freundlich grüßen
  • täglich mit mindestens zwei Menschen mehr als einen Satz reden
  • mindestens sich einmal in der Woche mit netten Menschen treffen ( es dürfen gerne mal nicht die eigenen Kinder sein :-))
  • einmal im Monat einen netten Menschen anrufen oder treffen, den Man/ Frau schon länger nicht mehr gesprochen hat
  • einmal in der Woche 2 h Rad fahren
  • einmal im Monat länger als zwei Stunden Rad fahren, im besten in einer Gruppe und unterwegs eine Pause in einem netten Lokal einlegen
  • einmal im Monat mit einer Gruppe wandern und eine Pause in einem netten Lokal einlegen
  • mindestens einmal im Jahr verreisen und die eigenen vier Wände über Nacht verlassen.